Über uns

Ihr erster Kontakt zu uns:

(von links nach rechts)
Frank Müller (Teamleitung Team Grone)
Galina Savelev (Teamleitung Team Geismar)
Annette Willkomm (Leitung)
Irena Strano (Teamleitung Team Stadt)
Andreas Höhn (Teamleitung Team Nord und stellvertretende Leitung)
Maria Umlauf und Petra Dolle (Sekretariat)

Der Träger der Diakoniestation ist das Ev. Stift Alt- und Neu-Bethlehem.

Die Diakoniestation ist 1992 entstanden aus dem Zusammenschluss der Gemeindeschwestern der Kirchengemeinden. Auf der Grundlage einer langen Tradition wird heute auf einem hohen fachlichen Niveau gepflegt. Wie schon früher bei den Gemeindeschwestern wird auch heute noch großen Wert auf persönliche und individuelle Hinwendung gelegt für alle, die unsere Hilfe und unseren Zuspruch brauchen.

Unser Hauptaufgabengebiet ist die häusliche Alten- und Krankenpflege, also Grundpflege, Behandlungspflege und hauswirtschaftliche Versorgung. In diesem Sinne rechnen wir zum größten Teil mit den Pflege- und Krankenkassen ab.

Unsere Pflegeeinrichtung ist jederzeit erreichbar und das „rund um die Uhr“. Unsere Bürozeiten sind: Montag – Freitag von 7 – 16.30 Uhr

Wir versorgen derzeit 370 Patienten mit 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Rund die Hälfte der versorgten Patienten sind im Sinne der Pflegeversicherung pflegebedürftig und haben einen anerkannten Pflegegrad. Das Pflegepersonal setzt sich aus examinierten Pflegekräften, Haus- und Familienpflegerinnen und Pflegehelfer/innen zusammen. Für spezielle Aufgabenbereiche wie Hygiene, Arbeitssicherheit, Qualitätsmanagement und Fortbildungen stehen der Pflegeeinrichtung aus- und weitergebildete Mitarbeiter zur Verfügung. Darüber hinaus beschäftigen wir Verwaltungsangestellte.

Unsere Station ist aufgrund der Größe in vier Teams aufgeteilt. Jedes Team verfügt über eine Teamleitung und eine Stellvertretung. Die Teams haben eine regionale Zuordnung. Es gibt das
• Team Grone
• Team Stadt
• Team Geismar
• Team Nord

Die Diakoniestation ist ein anerkannter Ausbildungsbetrieb und bildet eigene Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner aus.

Wir haben 2003 ein Qualitätsmanagement eingeführt. Nach dem „Diakoniesiegel Pflege“ sind alle internen Prozesse nach qualitätssichernden Aspekten geregelt. Unser Qualitätsmanagementbeauftragter Andreas Höhn arbeitet kontinuierlich daran, die Abläufe der Station zu verbessern.

Die Zentrale der Diakoniestation mit Verwaltung, Leitung, Pflegeorganisation und Fuhrpark befindet sich im Stadtteil Grone in der Martin-Luther-Straße, von wo aus die Pflegekräfte das gesamte Stadtgebiet Göttingens und den Flecken Bovenden (Lenglern, Harste, Bovenden) versorgen.

Unser Fuhrpark umfasst 30 Dienstwagen. Unsere weißen Dienstautos mit dem Logo der Station sind im ganzen Stadtgebiet verteilt zu erkennen.